American Gods, die sechste…

Das Ankerbuch für den Winter in meinem Leseprojekt ist „American Gods“ von Neil Gaiman. Was ich u. a. an diesem Buch so liebe, ist die Tatsache, dass mir mit jedem Lesen andere Dinge auffallen und sich neue Aspekte des Textes erschließen. Das Buch wird dadurch beim (Wieder-)Lesen keineswegs langweiliger, er gewinnt eher an Tiefe (ob das wirklich am Text liegt oder daran, dass ich bei jedem Lesen „ein anderer“ geworden bin, weil wieder 3, 4, 5… Jahre ins Land gegangen sind, vermag ich jedoch nicht zu sagen).

Weiterlesen

Advertisements