A year in TV – Serienrückblick 2013

Caro und Andi vom Newshows-Blog haben einen Blogparaden-Aufruf zum Serienjahr 2013 gestartet. Und da ich sowieso viel Zeit mit dem Schauen von Fernsehserien verbringe, kann ich dazu doch auch mal gleich meinen Senf abgeben (so: Beware – Here be Spoilers…).

Was war für dich die Serien-Überraschung des Jahres?

Da muss ich mich wohl meinen Vorblogger_innen anschließen (von denen ich überhaupt die Empfehlung bekommen hatte): Orphan Black. Sehr gute Science Fiction (von der „ohne-Raumschiffe“-Sorte), solide erzählt und absolut hinreißend von der Hauptdarstellerin getragen.

Und als alter Gilmore Girls-Junkie war ich auch von Bunheads sehr angetan (auch wenn das der Serie leider nicht geholfen hat).

Welche alte Serie hat dich 2013 besonders überzeugt?

Drama: Mad Men. Mittlerweile in der 6. Staffel und abgesehen von einem kurzen Durchhänger irgendwo in Staffel 4 (?) keine Anzeichen von Schwäche. Und anstatt neue Figuren einzuführen, sich zu zerfasern o.ä. hab ich das Gefühl, dass sie sich mit fortlaufender Dauer immer mehr auf ihre zentralen Figuren konzentriert. Außerdem nimmt sie ihre Hauptfigur derartig gründlich auseinader, dass das Zugucken eine wahre Freude ist.

Comedy: How I met your Mother. Die 9. Staffel ist für meinen Geschmack die beste seit Jahren und im Herbst 2013 war sie über mehrere Wochen in absoluter Hochform.

Abgesehen davon: Game of Thrones geht immer…

Welche neue oder alte Serie war für dich der Flop des Jahres?

Ich trau mich kaum, es hinzuschreiben, aber Agents of S.H.I.E.L.D. wird den Erwartungen, die ich darin hatte, leider zunehmend nicht gerecht. Ich muss allerdings zugeben, dass diese Erwartungen ziemlich hoch – und vielleicht sogar zu hoch – waren. Aber als wirklich großer Joss Whedon-Fanboy (Joss Whedon! Joss Whedon!) und Comic-Leser tut es mir in der Seele weh, dass hier so viel Potenzial verschenkt wird.

Worüber hat dein innerer Serienjunkie 2013 richtig laut gelacht?

Über die unglaublich gut ineinandergreifende und gleichzeitig komplett chaotisch-absurde Handlung in Arrested Development.

Was hat dich besonders schockiert?

Obwohl ich wusste, dass es kam: Die Red Wedding-Episode von Game of Thrones. Lässt einen trotzdem nicht unberührt.

…und was besonders überrascht?

Den Moriarty-Spin in Elemtentary hab ich so gar nicht kommen sehen.

…und welche Storyline besonders bescheuert?

Die angebliche Thor 2 Tie In-Folge aus Agents of S.H.I.E.L.D., die aber so gaaaaaaaar nichts mit dem Film zu tun hatte (außer der überflüssigen Anfangs-Szene).

Welcher Darsteller und welche Darstellerin hat 2013 besonders gerockt?

Auch hier bin ich bei Caro und Andi: Tatiana Maslany in Orphan Black, die mehrere (vier, fünf?) Rollen komplett überzeugend spielt (so dass ich mir aktiv in Erinnerung rufen muß, dass das die selbe Schauspielerin ist).

Abgesehen davon: Jonny Lee Miller in Elementary und Jon Hamm in Mad Men. Ersterer dafür, dass er einen Holmes spielt, der ständig unter Strom steht, letzterer für die Dramen, die sich auf seinem Gesicht abspielen.

Wer hat 2013 vorherige Rollen vergessen gemacht hat?

Diane Krüger als Kommissarin mit Asperger-Syndrom in „The Bridge“.

Unwichtigster Charakter einer Serie?

Absurderweise Hope aus „Raising Hope“ – es geht in der Serie kaum noch um sie.

Bei welcher Serie sollte man unbedingt genauer auf den Soundtrack achten?

Girls. Darüber u.a. Robyns „Dancing on my own“ und M. Wards „I get ideas“ entdeckt.

Welche Serie hat die beste Kamera- und Szenenarbeit?

Again: Mad Men. Sehr unaufgeregt gefilmt, phantastisch ausgeleuchtet, viel Gesichtstotalen (heißen die so?), die die Mimik der Schauspieler absolut zur Geltung bringen und die Geschichte perfekt unterstützen. Die letzte Folge hat zudem eine visuelle Anspielung auf den Vorspann.

Welche Serie konntest du auch 2013 nicht absetzen, obwohl sich alle deiner Körperteile gegen sie wehren?

Oder auch „Die schlechteste Fernesehserie, die ich schaue“: New Girl. Die Charaktere sind alle hoffnungslos überzeichnet und die Storys komplett unglaubwürdig.

Stell dir vor, du bist Showrunner einer aktuell laufenden Serie und bekommst die Order, die Serie in eine völlig andere Richtung weiterzuführen. Welche Serie passt du wie an?

Agents of S.H.I.E.L.D. (holt tief Luft): Agent Ward ist meiner Ansicht nach als Figur nicht zu retten, Sky braucht dringend eine anderes Gimmik als ihr „Oh, Ihr seid aber böse…“, wenn sie an Bord bleiben will, Fitzsimmons sind ziemlich blass, May wird eher unsympathischer, je mehr ich von ihr erfahre, S.H.I.E.L.D. ist im Prinzip das Evil Empire und die ganze Serie braucht eine engere Anbindung an das MCU. Coulson alleine kann die Serie nicht auf Dauer tragen.

Was wünschst du dir vom Serienjahr 2014?

Mal wieder eine richtig gute Comedy, die ohne übergriffige Mütter, Toilettenhumor und andere total ausgenudelte Gimmicks auskommt (looking at you, Community!).

Späte Entdeckungen (alte Serien, die ich erst 2013 entdeckt habe)?

Ich hab endlich angefangen, The Wire zu schauen. It´s not bad… 😉

Persönliches Fazit?

Ich schaue deutlich zu viele Fernsehserien…

Advertisements

2 Gedanken zu “A year in TV – Serienrückblick 2013

  1. Cool, dass du mitgemacht hast! Ich kann dir in vielem zustimmen:

    * HIMYM: Endlich jemand, der (genau so wie ich) die Show noch immer großartig findet. United we stand ;D!
    * Agents of SHIELD: Ich kann nachvollziehen, was du meinst. Big shoes to fill… Es fehlt irgendwie der Schubs in den Tollheits-Bereich – das Potenzial ist da.
    * Arrested Development: Ja! Ich dachte beim Schauen: WTF machen sie jetzt? Das gibt doch überhaupt keinen Sinn. Und Stück für Stück, mit jeder weiteren Episode, kam Licht ins Storyline-Dunkle. Und am Ende fand ich’s genial. – Aber auch verwirrend ;).
    * Mad Men: Kameraarbeit! Stimmt. Die ist auch hier großartig. Das ganze Setting ist so wunderbar detailreich und liebevoll. Hatte ich ganz vergessen.

    Fazit: Yep. Wir schauen alle zu viele Serien.

  2. Pingback: Newshows | Newshows.de-Blogparade: 2013 in Serienkrams

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s